Neues aus unserer Kanzlei.

/Aktuelles

Slider
  • Neues aus unserer Kanzlei.
    / Aktuelles
     
Neuigkeiten
Wir halten Sie auf
dem Laufenden

Wir verfolgen bedeutsame Rechtsentwicklungen, auch über den konkreten Fall hinaus. Wir beziehen in Publikationen und Vorträgen Stellung in der juristischen Diskussion und beteiligen uns am fachlichen Diskurs in Verbänden und Gremien.

Hier finden Sie aktuelle Beiträge und Wissenswertes rund um unsere Kanzlei.

November 2022
JUVE-Ranking: Otting Zinger für Vergaberecht „oft empfohlen“
Jährlich erstellt der JUVE Verlag ein Ranking der besten Wirtschaftskanzleien in Deutschland und Österreich. Otting Zinger ist auch in diesem Jahr dabei! Als besondere Stärke wird die Erfahrung der Kanzlei im Verkehrssektor hervorgehoben. Für das Ranking befragt der Verlag Kanzleien, Unternehmensverantwortliche, Behördenvertreter und Mitarbeiter aus Justiz und Wissenschaft. Kommentare zu Dr. Olaf Otting lauten zum Beispiel: „äußerst präziser und dabei pragmatischer Jurist“, „sehr verlässlich und angenehm.“ Christoph Zinger wird zudem als Aufsteiger im Vergaberecht unter 40 geführt.
Oktober 2022
Überblicksaufsatz Neun/Otting: Die Entwicklung des europäischen Vergaberechts 2021/22
Das europäische Vergaberecht ist in Bewegung. Dr. Andreas Neun und Dr. Olaf Otting haben in der Europäischen Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (EuZW) auch in diesem Jahr wieder einen Überblicksaufsatz veröffentlicht, der die wesentlichen Neuerungen der letzten 12 Monate zusammenfasst. Der Aufsatz betrachtet den Zeitraum von Juli 2021 bis Juli 2022 und knüpft an den entsprechenden Vorjahresbericht an. Die Verfasser beleuchten darin die Rechtsentwicklungen auf der legislativen Ebene und die Rechtsprechung der Unionsgerichte.
September 2022
Verhandlungsverfahren ohne Verhandlungen? Neuer Aufsatz von Christoph Zinger in der NZBau
Typischerweise zeichnet sich ein Verhandlungsverfahren dadurch aus, dass Auftraggeber und Bieter über Erst- und Folgeangebote Gespräche führen – verhandeln –, um das beste Angebot für beide Seiten zu ermitteln. Unter bestimmten Voraussetzungen, geregelt in § 17 Abs. 11 VgV, kann der Auftraggeber auf diese Verhandlungen verzichten. Christoph Zinger beleuchtet in seinem Aufsatz in der September-Ausgabe "Neue Zeitschrift für Baurecht und Vergaberecht", welche Voraussetzungen das sind und was Auftraggeber sowie Bieter insoweit zu beachten haben.
September 2022
Leitfaden für Gemeinden zur Vergabe von Entwicklungsträgerleistungen
Die Entwicklung neuer Wohn- und Gewerbegebiete ist für viele Kommen eine Aufgabe, die sie nicht ohne Unterstützung externer Dienstleister bewältigen können. Die benötigten Dienstleistungen bieten Entwicklungsträger; ihre Beauftragung ist in der Regel ausschreibungspflichtig. Viele Gemeinden fürchten den mit einer Ausschreibung verbunden Aufwand und die rechtlichen Risiken. Unser kurzer Leitfaden gibt Gemeinden einen Überblick über die verfahrensrechtlichen Anforderungen, die bei der Vergabe von Entwicklungsträgerleistungen – Dienstleistungen zur umfassenden Entwicklung neuer (Wohn-) Baugebiete – zu beachten sind. Werden die in diesem Leitfaden beschriebenen „Leitplanken“ beachtet, kann eine Gemeinde das Vergabeverfahren rechtssicher und erfolgreich abwickeln. Unsere Maxime: So viel Verfahrensrecht wie nötig, so einfach wie möglich.
September 2022
Otting Zinger erneut als „TOP Kanzlei“ ausgezeichnet
Die WirtschaftsWoche hat Otting Zinger Rechtsanwälte als „TOP Kanzlei 2022“ im Vergaberecht ausgezeichnet. Die beiden Gründungspartner Dr. Olaf Otting und Christoph Zinger werden zudem jeweils als „TOP Anwalt 2022“ für Vergaberecht gelistet. „Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung und bedanken uns bei der Jury und allen Kolleginnen und Kollegen, die uns empfohlen haben. Die Auszeichnung nehmen wir als Ansporn, auch weiterhin stets die besten Lösungen im Sinne unserer Mandanten zu finden“, sagt Rechtsanwalt Christoph Zinger.
Für das Ranking hat das Handelsblatt Research Institute im Auftrag der WirtschaftsWoche mehr als 1.200 Juristen in 148 Sozietäten befragt. Die ausgewählten Anwälte wurden gebeten, daraus die renommiertesten Kollegen zu benennen. Im Anschluss bewertete eine Expertenjury die entstandene Liste, die schließlich 50 führende Kanzleien und 70 besonders empfohlene Anwälte für Vergaberecht umfasst.
August 2022
Das LNGG näher betrachtet: Beitrag von Dr. Olaf Otting in der CuR
Mit atemberaubender Geschwindigkeit wurde im Mai 2022 das Gesetz zur Beschleunigung des Einsatzes verflüssigten Erdgases (LNG-Beschleunigungsgesetz – LNGG) verabschiedet. Was genau sind die Inhalte des neuen Gesetzes und wie ist es mit Blick auf das geltende Vergaberecht zu bewerten? Dr. Olaf Otting hat für „Contracting und Recht“ die wichtigsten Aspekte zusammengefasst und das neue Gesetz kritisch beleuchtet.
Juni 2022
Dr. Olaf Otting als „Anwalt des Jahres“ 2023 ausgezeichnet
In der Liste „Deutschlands Beste Anwälte“ ist Dr. Olaf Otting in diesem Jahr gleich in drei Kategorien vertreten. Kolleginnen und Kollegen stimmten in der Umfrage von Best Lawyers und Handelsblatt für Dr. Otting in den Bereichen „Projektfinanzierung- und Entwicklungspraxis“, „Öffentliches Recht“ und „Immobilienrecht“.
Aufgrund der „extrem hohen Resonanz“, so die 14. Ausgabe von The Best Lawyers in Germany, wurde Dr. Olaf Otting zusätzlich für seine Arbeit im Öffentlichen Recht in Hessen als „Lawyer of the Year“ 2023 ausgezeichnet. Diese Auszeichnung erhält nur ein Anwalt pro Rechtsgebiet und Bundesland in jedem Jahr.
Juni 2022
Erfolgreiche Beratung der asecos GmbH aus Gründau
Mit Unterstützung der Kanzlei Otting Zinger Rechtsanwälte hat die asecos GmbH aus Gründau in einer Ausschreibung der Stadt Frankfurt am Main den Zuschlag erhalten und wird mehrere Tausend Klassenräume der Frankfurter Schulen mit mobilen Luftreinigern ausstatten. Die Geräte stellen einen wichtigen Baustein zur Bekämpfung der Corona-Pandemie dar, sie dienen der Aufrechterhaltung der Gesundheit von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern und der Bildungspartizipation.
November 2021
Ein Jahr Otting Zinger
Ganze 365 Tage ist Otting Zinger jetzt schon für ihre Mandanten da. Die Kanzlei feiert Einjähriges – und hat in dieser kurzen Zeit schon viel bewegt: Auszeichnungen, Fachpublikationen, Fernsehauftritte und vor allem viele Beratungsleistungen im öffentlichen Wirtschaftsrecht, Immobilienrecht und Vergaberecht. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die uns in diesem Jahr ihr Vertrauen geschenkt haben.
Oktober 2021
JUVE: „Aufsteiger im Vergaberecht“
Das anlässlich der diesjährigen Verleihung der JUVE Awards veröffentlichte JUVE Handbuch 2021/2022 führt Christoph Zinger als „Aufsteiger im Vergaberecht bis 40 Jahre“. Weitere Informationen, auch zum Ranking der Kanzlei Otting Zinger, gibt es unter
September 2021
Dr. Olaf Otting mit Jahresbericht zum europäischen Vergaberecht in der EuZW
Gemeinsam mit Dr. Andreas Neun stellt Dr. Olaf Otting die „Entwicklung des europäischen Vergaberechts in den Jahren 2020/21“ vor. Die Autoren erläutern darin unter anderem die wesentlichen Rechtsentwicklungen sowohl auf legislativer als auch auf judikativer Ebene zu den wichtigsten Entscheidungen europäischer Gerichte. Der Artikel knüpft damit an wieder den Vorjahresbericht an, die bewährte Zusammenarbeit der Autoren besteht seit über zehn Jahren.
September 2021
Unter den Besten: Wirtschaftswoche zählt Otting Zinger zu den Top-Kanzleien 2021
Erneut ausgezeichnet: Ein aktuelles Ranking der WirtschaftsWoche weist die Kanzlei Otting Zinger als eine der besten Kanzleien für Vergaberecht in Deutschland aus. Im Auftrag des Magazins befragte das Handelsblatt Research Institute (HRI) mehr als 1.100 Juristen aus 124 Kanzleien nach ihren renommiertesten Kollegen. Eine Expertenjury bewertete die Antworten; für das Ranking konnten sich 50 Kanzleien qualifizieren. Olaf Otting und Christoph Zinger werden demnach als Top-Anwälte für Vergaberecht besonders empfohlen.
September 2021
Buchbeitrag von Christoph Zinger und Dr. Udo Olgemöller im C.H. Beck Verlag erschienen
In dem von Prof. Dr. Daniel Graewe herausgegebenen Handbuch „Gesellschaftervereinbarungen in der GmbH“ beleuchten Christoph Zinger und Dr. Udo Olgemöller in einem Kapitel die öffentlich-rechtlichen Bindungen und Aspekte, die es bei dem Abschluss und der Anwendung von Gesellschaftervereinbarungen in der GmbH zu beachten gilt. Das Werk ist im C.H. Beck Verlag erschienen
Juni 2021
Dr. Olaf Otting erneut von Handelsblatt/Best Lawyers ausgezeichnet
Zum wiederholten Mal kann sich Dr. Olaf Otting im Umfrage-Ranking von Handelsblatt und Best Laywers behaupten: In den Kategorien „Öffentliches Wirtschaftsrecht“ sowie „Projektfinanzierung- und entwicklung“ wurde er zu „Deutschlands Besten Anwälten“ gewählt.
Juni 2021
Beitrag von Florian Christopher Weber und Dr. Olaf Otting in der HSGZ erschienen
Unter welchen Voraussetzungen kann der behördlich zur Sanierung verpflichtete Eigentümer eines kontaminierten Grundstücks Rückgriff gegen den Verursacher oder gegen frühere Eigentümer nehmen? Den internen Störerausgleich regelt § 24 Abs. 2 BBodSchG. Im Juni-Heft der Hessischen Städte- und Gemeinde-Zeitung (HSGZ) informieren Florian Christopher Weber und Dr. Olaf Otting über die Auslegung dieser praktisch ungemein wichtigen Vorschrift und geben einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung.
Mai 2021
Experten-Interview mit Dr. Olaf Otting in der NJW
Wie kritisch ist es zu bewerten, wenn Ministerien und Behörden sich im Verwaltungsprozess von Anwaltskanzleien vertreten lassen? Aus Anlass eines Prüfberichts des Rechnungshofs beschäftigt sich die Neue Juristische Wochenschrift (NJW) in ihrer aktuellen Ausgabe mit dieser Frage und veröffentlicht dazu ein Interview mit Dr. Olaf Otting. Der Fachanwalt für Verwaltungsrecht sagt: „Ein gutes Vergabeverfahren für Rechtsdienstleistungen, in dem auch die unterschiedlichen Kanzleistile und Herangehensweisen adäquat ermittelt und bewertet werden, sieht man leider nach wie vor relativ selten.“
Mai 2021
Dr. Olaf Otting referiert beim Sommerlehrgang Vergabebrecht
Das FORUM Institut für Management GmbH veranstaltet vom 17. bis 19. August 2021 einen dreitägigen Lehrgang zum Thema „Vergaberecht“. Als Referenten hat das Institut unter anderem Dr. Olaf Otting verpflichten können. In seinem Programm berichtet er über aktuelle Erfahrungswerte aus der Praxis, etwa die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Vergabeverfahren. Außerdem spricht er über Vergaberecht und Digitalisierung sowie Nachsteuerung im Vergabeverfahren. Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Vergabestellen in Städten und Kommunen, ebenso ist sie geeignet für Architekten, Ingenieure und Rechtsanwälte, die sich mit dem Thema beschäftigen. Dr. Olaf Otting wird am 17. August ganztägig von 10:00 bis 18:00 Uhr referieren. Das Seminar wird als Präsenz- und Online-Veranstaltung durchgeführt. Die Teilnehmenden können entscheiden, ob sie den Lehrgang vor Ort im Hilton Hotel in Mainz besuchen oder live im Internet verfolgen.
März 2021
Dr. Olaf Otting bei „Report Mainz“
Für das Corona-Modellprojekt der Stadt Tübingen wurden rund 600.000 Schnelltest für 3,6 Millionen Euro angeschafft. Der Auftrag wurde jedoch nicht durch die Stadt ausgeschrieben, sondern über ein privates Unternehmen, das als Dienstleister und Zwischenfinanzier fungierte. Das ARD-Politikmagazin „Report Mainz“ befragte Dr. Olaf Otting als Experten und Rechtsanwalt für Vergaberecht in dieser Sache. Fazit: Die Stadt hätte bei einer Beschaffung in dieser Größenordnung und im Sinne eines fairen Wettbewerbs den Auftrag wettbewerblich vergeben, selbst bezahlen und finanzieren müssen. „Die Vergaberegeln sollen dafür sorgen, dass nachprüfbar dokumentiert und transparent beschafft wird. Insofern kann man aus dem Skandal um die Atemmasken lernen, dass die öffentliche Hand gut daran tut, Vergaberecht zu beachten, wenn sie beschafft“, sagt Dr. Olaf Otting in dem Beitrag. Mehr zu dem Thema sowie das vollständige Statement finden Sie unter diesem Link.
Dezember 2020
Gesetzgeberisches Bubenstück
Mit der jüngst eingeführten gesetzlichen Vermutung einer Störung der Geschäftsgrundlage im Gewerberaummietverhältnis hat sich Dr. Olaf Otting in einem Gastbeitrag für die FAZ befasst: Ein gesetzgeberisches Bubenstück. Quelle: „Frankfurter Allgemeine Zeitung“
November 2020
Workshop Zuschlagskriterien neben dem Preis
Am 25.11.2020 wird Dr. Olaf Otting gemeinsam mit Dr. Henning Bode zur zielorientierten Konzeption von Wertungsmaßstäben, Wertungsmethoden und Wertungsmatrizen vortragen. Der Workshop wird von IBR-Seminare veranstaltet und findet als Online-Seminar statt.
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.
November 2020
Kosten des Nachprüfungsverfahrens
Streitwert, Gerichtsgebühren, Anwaltskosten – die Berechnung der Kosten des vergaberechtlichen Rechtsschutzes ist komplex und bietet einige Fallstricke. Rechtsanwalt Christoph Zinger hat die wesentlichen Fragestellungen und Probleme aus der Praxis in einem Aufsatz zusammengefasst, der in der November-Ausgabe der NZBau (Neue Zeitschrift für Baurecht und Vergaberecht) erscheinen wird.
November 2020
Kanzlei Otting Zinger geht an den Start
Unter dem Namen Otting Zinger Rechtsanwälte haben Dr. Olaf Otting und Christoph Zinger ihre eigene Kanzlei mit Sitz in Hanau gegründet. In der neuen Einheit beraten sie seit dem 1. November 2020 ihre Mandanten insbesondere im öffentlichen Wirtschaftsrecht, Immobilienrecht und Vergaberecht.
Februar 2022
Erneuter Erfolg: Dr. Olaf Otting ist Legal All Star 2021
Bereits im vergangenen Jahr kürten die WirtschaftsWoche und das Handelsblatt Research Institute (HRI) Dr. Olaf Otting zum Legal All Star in der Kategorie Vergaberecht. Jetzt belegt er im nationalen Ranking erneut den ersten Platz, gehört also zu den „Top of the Tops“ der Rechtsberatung. „Eine tolle Nachricht gleich zu Beginn des neuen Jahres, die uns enorm motiviert“, freut sich auch Christoph Zinger.
Als Legal All Star zeichnen WirtschaftsWoche und HRI jedes Jahr in unterschiedlichen Rechtsbereichen die jeweils drei erfolgreichsten Persönlichkeiten aus. Die Auszeichnung basiert auf Archivrecherchen, einer Umfrage und Bewertungen einer Juryrunde innerhalb der einzelnen Rechtsgebiete.
November 2021
Ein Jahr Otting Zinger
Ganze 365 Tage ist Otting Zinger jetzt schon für ihre Mandanten da. Die Kanzlei feiert Einjähriges – und hat in dieser kurzen Zeit schon viel bewegt: Auszeichnungen, Fachpublikationen, Fernsehauftritte und vor allem viele Beratungsleistungen im öffentlichen Wirtschaftsrecht, Immobilienrecht und Vergaberecht. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die uns in diesem Jahr ihr Vertrauen geschenkt haben.
Oktober 2021
JUVE: „Aufsteiger im Vergaberecht“
Das anlässlich der diesjährigen Verleihung der JUVE Awards veröffentlichte JUVE Handbuch 2021/2022 führt Christoph Zinger als „Aufsteiger im Vergaberecht bis 40 Jahre“. Weitere Informationen, auch zum Ranking der Kanzlei Otting Zinger, gibt es unter
September 2021
Dr. Olaf Otting mit Jahresbericht zum europäischen Vergaberecht in der EuZW
Gemeinsam mit Dr. Andreas Neun stellt Dr. Olaf Otting die „Entwicklung des europäischen Vergaberechts in den Jahren 2020/21“ vor. Die Autoren erläutern darin unter anderem die wesentlichen Rechtsentwicklungen sowohl auf legislativer als auch auf judikativer Ebene zu den wichtigsten Entscheidungen europäischer Gerichte. Der Artikel knüpft damit an wieder den Vorjahresbericht an, die bewährte Zusammenarbeit der Autoren besteht seit über zehn Jahren.
September 2021
Unter den Besten: Wirtschaftswoche zählt Otting Zinger zu den Top-Kanzleien 2021
Erneut ausgezeichnet: Ein aktuelles Ranking der WirtschaftsWoche weist die Kanzlei Otting Zinger als eine der besten Kanzleien für Vergaberecht in Deutschland aus. Im Auftrag des Magazins befragte das Handelsblatt Research Institute (HRI) mehr als 1.100 Juristen aus 124 Kanzleien nach ihren renommiertesten Kollegen. Eine Expertenjury bewertete die Antworten; für das Ranking konnten sich 50 Kanzleien qualifizieren. Olaf Otting und Christoph Zinger werden demnach als Top-Anwälte für Vergaberecht besonders empfohlen.
September 2021
Buchbeitrag von Christoph Zinger und Dr. Udo Olgemöller im C.H. Beck Verlag erschienen
In dem von Prof. Dr. Daniel Graewe herausgegebenen Handbuch „Gesellschaftervereinbarungen in der GmbH“ beleuchten Christoph Zinger und Dr. Udo Olgemöller in einem Kapitel die öffentlich-rechtlichen Bindungen und Aspekte, die es bei dem Abschluss und der Anwendung von Gesellschaftervereinbarungen in der GmbH zu beachten gilt. Das Werk ist im C.H. Beck Verlag erschienen
Juni 2021
Dr. Olaf Otting erneut von Handelsblatt/Best Lawyers ausgezeichnet
Zum wiederholten Mal kann sich Dr. Olaf Otting im Umfrage-Ranking von Handelsblatt und Best Laywers behaupten: In den Kategorien „Öffentliches Wirtschaftsrecht“ sowie „Projektfinanzierung- und entwicklung“ wurde er zu „Deutschlands Besten Anwälten“ gewählt.
Juni 2021
Beitrag von Florian Christopher Weber und Dr. Olaf Otting in der HSGZ erschienen
Unter welchen Voraussetzungen kann der behördlich zur Sanierung verpflichtete Eigentümer eines kontaminierten Grundstücks Rückgriff gegen den Verursacher oder gegen frühere Eigentümer nehmen? Den internen Störerausgleich regelt § 24 Abs. 2 BBodSchG. Im Juni-Heft der Hessischen Städte- und Gemeinde-Zeitung (HSGZ) informieren Florian Christopher Weber und Dr. Olaf Otting über die Auslegung dieser praktisch ungemein wichtigen Vorschrift und geben einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung.
Mai 2021
Experten-Interview mit Dr. Olaf Otting in der NJW
Wie kritisch ist es zu bewerten, wenn Ministerien und Behörden sich im Verwaltungsprozess von Anwaltskanzleien vertreten lassen? Aus Anlass eines Prüfberichts des Rechnungshofs beschäftigt sich die Neue Juristische Wochenschrift (NJW) in ihrer aktuellen Ausgabe mit dieser Frage und veröffentlicht dazu ein Interview mit Dr. Olaf Otting. Der Fachanwalt für Verwaltungsrecht sagt: „Ein gutes Vergabeverfahren für Rechtsdienstleistungen, in dem auch die unterschiedlichen Kanzleistile und Herangehensweisen adäquat ermittelt und bewertet werden, sieht man leider nach wie vor relativ selten.“
Mai 2021
Dr. Olaf Otting referiert beim Sommerlehrgang Vergabebrecht
Das FORUM Institut für Management GmbH veranstaltet vom 17. bis 19. August 2021 einen dreitägigen Lehrgang zum Thema „Vergaberecht“. Als Referenten hat das Institut unter anderem Dr. Olaf Otting verpflichten können. In seinem Programm berichtet er über aktuelle Erfahrungswerte aus der Praxis, etwa die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Vergabeverfahren. Außerdem spricht er über Vergaberecht und Digitalisierung sowie Nachsteuerung im Vergabeverfahren. Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Vergabestellen in Städten und Kommunen, ebenso ist sie geeignet für Architekten, Ingenieure und Rechtsanwälte, die sich mit dem Thema beschäftigen. Dr. Olaf Otting wird am 17. August ganztägig von 10:00 bis 18:00 Uhr referieren. Das Seminar wird als Präsenz- und Online-Veranstaltung durchgeführt. Die Teilnehmenden können entscheiden, ob sie den Lehrgang vor Ort im Hilton Hotel in Mainz besuchen oder live im Internet verfolgen.
März 2021
Dr. Olaf Otting bei „Report Mainz“
Für das Corona-Modellprojekt der Stadt Tübingen wurden rund 600.000 Schnelltest für 3,6 Millionen Euro angeschafft. Der Auftrag wurde jedoch nicht durch die Stadt ausgeschrieben, sondern über ein privates Unternehmen, das als Dienstleister und Zwischenfinanzier fungierte. Das ARD-Politikmagazin „Report Mainz“ befragte Dr. Olaf Otting als Experten und Rechtsanwalt für Vergaberecht in dieser Sache. Fazit: Die Stadt hätte bei einer Beschaffung in dieser Größenordnung und im Sinne eines fairen Wettbewerbs den Auftrag wettbewerblich vergeben, selbst bezahlen und finanzieren müssen. „Die Vergaberegeln sollen dafür sorgen, dass nachprüfbar dokumentiert und transparent beschafft wird. Insofern kann man aus dem Skandal um die Atemmasken lernen, dass die öffentliche Hand gut daran tut, Vergaberecht zu beachten, wenn sie beschafft“, sagt Dr. Olaf Otting in dem Beitrag. Mehr zu dem Thema sowie das vollständige Statement finden Sie unter diesem Link.
Dezember 2020
Gesetzgeberisches Bubenstück
Mit der jüngst eingeführten gesetzlichen Vermutung einer Störung der Geschäftsgrundlage im Gewerberaummietverhältnis hat sich Dr. Olaf Otting in einem Gastbeitrag für die FAZ befasst: Ein gesetzgeberisches Bubenstück. Quelle: „Frankfurter Allgemeine Zeitung“
November 2020
Workshop Zuschlagskriterien neben dem Preis
Am 25.11.2020 wird Dr. Olaf Otting gemeinsam mit Dr. Henning Bode zur zielorientierten Konzeption von Wertungsmaßstäben, Wertungsmethoden und Wertungsmatrizen vortragen. Der Workshop wird von IBR-Seminare veranstaltet und findet als Online-Seminar statt.
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.
November 2020
Kosten des Nachprüfungsverfahrens
Streitwert, Gerichtsgebühren, Anwaltskosten – die Berechnung der Kosten des vergaberechtlichen Rechtsschutzes ist komplex und bietet einige Fallstricke. Rechtsanwalt Christoph Zinger hat die wesentlichen Fragestellungen und Probleme aus der Praxis in einem Aufsatz zusammengefasst, der in der November-Ausgabe der NZBau (Neue Zeitschrift für Baurecht und Vergaberecht) erscheinen wird.
November 2020
Kanzlei Otting Zinger geht an den Start
Unter dem Namen Otting Zinger Rechtsanwälte haben Dr. Olaf Otting und Christoph Zinger ihre eigene Kanzlei mit Sitz in Hanau gegründet. In der neuen Einheit beraten sie seit dem 1. November 2020 ihre Mandanten insbesondere im öffentlichen Wirtschaftsrecht, Immobilienrecht und Vergaberecht.
20 Jahre Know-how
/ Ihre Fachanwälte
Wir sind vielfältig engagiert in Fachverbänden und Vereinigungen, wir halten Seminare und Vorträge und wir prägen durch Publikationen den fachlichen Diskurs mit. Erhalten Sie einen Einblick in unsere derzeit erhältlichen Veröffentlichungen.
© 2020 Otting Zinger Rechtsanwälte
Otting Zinger Rechtsanwälte für Verwaltungsrecht und Vergaberecht in Hanau